Nüsse

Nüsse enthalten „gesunde“ Fette. Sie sind reich an einfach bzw. mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die eine positive Wirkung auf unseren Cholesterolspiegel  haben. Außerdem  enthalten sie bestimmte sekundäre Pflanzenstoffen (Phytosterole), Ballaststoffen, spezielle Aminosäuren (L-Arginin), Vitamine (Vitamin E, Folat) und Mineralien (z.B. Magnesium und Kalium). Mandeln und Paranüsse sind außerdem reich an Calcium und letztere enthalten auch beachtliche Mengen an Eisen. In Studien (Nurses‘ Health Study, Adventist Health Study, Iowa Women’s Health Study,…) wurde gezeigt, dass ein häufiger Nussverzehr das Risiko für Herzerkrankungen senkt. An der Menge habe ich deshalb nichts verändert. Ihr solltet aber im Hinterkopf haben, dass Nüsse durch ihren hohen Fettgehalt sehr energiereich sind. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Portion (25 g) Nüsse pro Tag. Am besten zwischen den Sorten wechseln.