Sonntagsbrötchen selber backen: Fast so simpel, wie zum Bäcker gehen

Selbstgebackene Quarkbrötchen

Der kleene Mann hat heute schon um 6 Uhr morgens im Halbschlaf plötzlich nach Frühstück und Tee gekräht. Dann ist er wieder selig eingeschlafen, aber ich war hellwach. Draußen war’s noch dunkel und dicke Regentropfen klopften gegen die Fensterscheiben. Zu solchen Unzeiten ist sogar noch unserer Bäcker geschlossen. Also selber backen! Dann duftet auch die Küche so gut und wird schön warm. Außerdem kann ich im Schlafanzug bleiben und muss nicht raus in dieses ungemütliche Graupelwetter.

Beim Teig könnt ihr auch selbst bestimmen, wie viel Salz hinein kommt. Ich habe vom Mal zu Mal einfach weniger verwendet. So haben wir uns kaum merklich an das „weniger Salz“ gewöhnt. Da Brot zu den Quellen gehört, durch die am meisten Salz aufgenommen wird, lohnt es sich auch deshalb wirklich selber zu backen (siehe Salzartikel).

Das Rezept für meine heißgeliebten Quarkbrötchen ist super schnell und einfach: Keine langen Wartezeiten und ohne exklusive Zutaten.

Sechs gesunde Quarkbrötchen

Das braucht ihr für 4 Personen

  • 250 g Quark
  • 25 g (ca. 4 EL) Rapsöl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Ei
  • 250 g Vollkorn-Weizen- oder Dinkelmehl (wenn ihr noch nicht an Vollkorn gewöhnt seid oder es euch einfach nicht schmeckt, könnt ihr auch zur Hälfte normales Mehl verwenden).
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Natron
  • Etwas Milch zum bestreichen

Und so wird’s gemacht

  1. Den Ofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  2. Quark, Öl, Salz und das Ei in einer Schüssel verrühren bis eine einheitliche Masse entsteht.
  3. Mehl, Backpulver und Natron mit einem großen Holzlöffel in einer hohen Schüssel ordentlich vermengen.
  4. Die Quarkmasse zur Mehlmischung geben und etwas verrühren. Dann mit den Händen gut durchkneten. Ist die Masse zu feucht: einfach etwas Mehl hinzufügen. Ist sie zu tocken: einen Schluck Wasser untermengen.
  5. Wenn’s schnell gehen soll: Eine lange Rolle formen und mit einem großen Messer in ca. 10 Teile schneiden. Die Teilstücke in der Hand zu ovalen Brötchen formen. Oder: Ganz gemütlich zusammen mit den stolzen Bäcker-Zwergen nach belieben Brötchen mit der Hand formen.
  6. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und mit einem scharfen Messer längs einritzen.
  7. Mit Milch bestreichen und eventuell mit Mohn und/ oder Sesam bestreuen.
  8. Das Blech auf die mittlere Schiene des Ofens schieben und in ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  9. Das Blech herausnehmen, 10 Minuten auf einem Backrost abkühlen lassen.
  10. Noch warm z.B. mit ein bisschen Butter und Obst der Saison genießen 💕

4 thoughts on “Sonntagsbrötchen selber backen: Fast so simpel, wie zum Bäcker gehen

  1. Eberhard

    Immer wenn ich Deine Rezepte lese, läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich denke,das mußt Du haben – sofort.Tolle Anregungen und so einfach,da frage ich mich immer: warum kommst Du nicht selber darauf?

    Reply
  2. Sonja Post author

    These rolls are really lovely and very simple. But there is one important german ingredient, which you might can’t get hold of: Quark. MAYBE you can substitute it with yogurt, though it won’t be the same.

    This is what you need for about 10 rolls :
    – 250 g quark
    – 25 g (4 tablespoons) rapeseed oil
    – ½ teaspoon salt
    – 1 egg
    – 250 g wholemeal wheat or spelt flour
    – 1 teaspoon baking powder
    – 1 teaspoon baking soda
    – A little milk to cover

    This is how you make them
    – Heat the oven to 180° C
    – Mix quark, oil, salt and egg together.
    – Mix flour baking powder and soda together.
    – Mix the quark-oil-egg-mix together with the flour-baking-powder-soda-mix. Best you work through it with your hands (if the dough is too sticky use some extra flour. If it is too dry use a little water).
    – Form about 10 rolls out of the dough.
    – Put the rolls on a baking tray using baking parchment and use a sharp knife to cut the rolls lengthwise.
    – Coat with a little milk and optional cover in some poppy seeds, sesame or pumpkin seeds.
    – Put the rolls for about 25 minutes in the oven until golden.
    – Let them cool down for about 10 minutes and enjoy 🙂

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.