Grüne Bohnen haben gerade Saison. Hier ein leichter, leckerer Sommer-Salat.

Grüne-Bohnensalat mit Tomaten und Kartoffeln

Ich liebe grüne Bohnen, weil sie lecker, nährstoffreich und trotzdem kalorienarm sind. Die kleinen Kraftpakete enthalten viel Vitamin C und Vitamin B, kostbare Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalium und Calcium.

Leider finde ich in manchen Supermarkt ausschließlich Ware aus Ägypten, obwohl grüne Bohnen in Deutschland noch bis Oktober Saison haben. Achtet also besser aufs Etikett! Ein breites Angebot heimischer Ware gibt es zurzeit auf Wochenmärkten. Besonders gut schmecken sie mir in einer Gemüsepfanne mit Reis oder als Salat.

Das braucht ihr für 4 Personen

  • 500 g grüne Brechbohnen
  • 500 g neue Kartoffeln
  • 250 g Cocktailtomaten
  • 1/2 Bund Bohnenkraut
  • 2 EL Balsamico
  • 4 EL Olivenöl

Und so wird’s gemacht

  1. Kartoffeln gut waschen und je nach Größe ca. 25 – 30 Minuten auf mittlerer Stufe gar kochen. Wenn die Schale sehr dünn ist und keine grünen Stellen oder Keime sichtbar sind, könnt Ihr sie ruhig mitessen. Das spart Arbeit und schützt vor dem Verlust wasserlöslicher Vitamine und Mineralstoffe. Falls euch das nicht schmeckt, ihr aber trotzdem so viele wertvolle Stoffe, wie möglich erhalten möchtet, schält die Kartoffeln einfach nach dem Kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Bohnen waschen und die Enden abschneiden. Anschließend in reichlich kochendes Wasser werfen und für mindestens 10 – 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Durch etwas Natron oder Backpulver im Kochwasser könnt ihr die schöne grüne Farbe der Bohnen erhalten.
  3. Die Kartoffeln und die gewaschenen Cocktailtomaten  vierteln und in eine große Schüssel tun. Jetzt die warmen Bohnen und das klein geschnittene Bohnenkraut dazu.
  4. Essig und Öl mit Salz und Pfeffer verrühren und über den noch warmen Salat gießen. Schließlich den Salat vorsichtig mit einem großen Holzlöffel umrühren.

Schmeckt lecker und leicht und sättigt durch Kartoffeln und Bohnen trotzdem wie eine richtige Hauptmahlzeit. Zur Abwechslung könnt ihr auch prima Brokkoli verwende. Der Salat passt auch super zu gedünstetem Fisch. Grillfleisch oder einem Spiegelei.  Viel Spaß beim Rumprobieren:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.