6 Tipps zu einem Leben mit weniger Fleisch. Probiert’s einfach mal aus ;-)

Bratwurst am Spieß

Foto by Hans/pixabay

Wie mein „Fleisch-Artikel“ verdeutlicht, lohnt es sich wirklich weniger Fleisch zu essen: zum Schutz unserer Gesundheit und zum Schutz der Umwelt. Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass manche Menschen (meist männlich) hartnäckig gegen schrumpfende Fleischmahlzeiten protestieren. Deshalb hier einfache Tipps zu einem Leben mit weniger Fleisch.

Weniger Fleisch – So gelingt’s

  1. Fleisch mit gesunden, sättigenden Beilagen kombinieren. Besonders gut eignen sich gedünstetes Gemüse, knackige Salate (reichlich!), Kartoffeln und Vollkorngetreide(erzeugnisse) wie Reis, Hirse, Nudeln etc.
  2. Lieber selten kleine Portionen Fleisch in hoher Qualität, als täglich billige Fleisch-Maxi-Packungen aus der Massentierhaltung.
  3. Einen hohen Fleischkonsum Stück für Stück zurückschrauben. Eine langsame Umgewöhnung wirkt langfristiger als ein plötzliches Verbot.
  4. Es muss nicht jeden Tag Wurst sein. Die Vielfalt der Käsesorten und vegetarischen Aufstriche bilden leckere Alternativen.
  5. Große Fleischstücke wie z. B. Braten nur zu besonderen Gelegenheiten. Fleisch am besten klein schneiden, dann habt ihr mehr davon (Bsp. Geschnetzeltes).
  6. Esst langsam und genießt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.